Persönlicher Werdegang

1987 geboren, im Jahr 2000 das erste Mal Mitglied in einem Golfclub und 2010 habe ich mit der Ausbildung zum PGA Professional angefangen.

Das sind für mich drei der wichtigsten Ereignisse in meinem Leben.

Auf diesem Bereich der Homepage könnt ihr noch ein bisschen mehr über mich erfahren.

 

Ausbildung
- Fully Qualified PGA Professional
  (G3 Professional)
- C-/B-Lizenz Leistungssport DGV
  

Fortbildungen

- Motorisches Lernen und motorisches Training
- Mannschaftstraining-Coaching für Teams (Zusatzzertifikat Leistungsgolf)
- Golf und Gesundheit 1
- Golf und Gesundheit 2
- Golf und Gesundheit 3
- Golf und Gesundheit 4
- Golfunterricht nach dem 10-Punkte-Plan
 
Ausrüstung
Coach's Eye mit 240 Bilder p. Sek.
Flightscope Xi Tour Radar
Focus Band
GSA Putt

Um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben besuche ich regelmäßig Seminare der PGA of Germany.

Dadurch ist Unterricht nach den modernsten Methoden gewährleistet.

 

Derzeit befinde ich mich zudem noch in einer internen Ausbildung zum "PGA Health Pro".

Diese Ausbildung beinhaltet vorallem das Lehren eines für den Körper gesunden Golfschwungs.

Körperliche Einschränkungen werden berücksichtigt und Belastungen minimiert.

Die Abschlussprüfung findet im November 2018 statt.

Ein kurzer Auszug aus meinem Werdegang:

„Als ich das erste Mal einen Golfschläger in der Hand hielt, befand ich mich auf dem Rickenbacher Kinderspielplatz.

Ich war damals 11 Jahre alt. Jeden Tag traf ich mich dort mit 4 Freunden, um mit einem zum damaligen Zeitpunkt etwa 20 Jahre alten Eisen 7 und Eisen 8 den besten Golfer unter uns auszuspielen.

Das Ziel war damals noch etwas größer als dieses winzige Loch auf dem Grün, nämlich ein etwa 2×4 Meter großer Sandkasten, man soll die Aufgaben anfangs ja nicht zu schwer machen:-)

Da ich nur ca. 1 km entfernt vom 17. Abschlag in Rickenbach gewohnt habe, war es naheliegend, mich mit dem Sport anzufreunden, zuvor hatte ich viele andere Sportarten ausprobiert ( Fußball, Handball, Basketball, Judo, Eishockey), aber keine Sportart hat mich mehr begeistert als die mit dem kleinen weißen Ball.

Wenn wir mal nicht auf dem Spielplatz „gegolft“ haben, waren wir damit beschäftigt, Golfbälle zu suchen. Immerhin war das eine gute Möglichkeit, das Taschengeld aufzubessern. Letztendlich hatte ich knapp eine Badewanne voller Bälle Zuhause, etwa 3000 Stück.

Eines Tages kam mein bester Freund zu mir und berichtete von einem Ort, der nahezu mit Golfbällen überflutet sein musste. Zum damaligen Zeitpunkt wussten wir nichts anzufangen mit gelben und roten Pfosten, die obendrauf noch eine grüne Kappe hatten – heute weiß ich das zum Glück:-).

Der mehrfache Clubmeister vom GC Rickenbach, Jochen Roth, hat uns damals beim Stöbern im Biotop erwischt und uns erstmal heftig zusammengefaltet. Nach einem kurzen Gespräch haben wir uns darauf geeinigt, uns am nächsten Tag im Golfclub zu entschuldigen. Das war dann gleichzeitig der Tag, an dem wir uns im Club angemeldet haben, Anfang September 2000, ich war damals 12 Jahre alt.
Das erste Turnier habe ich mit 55 Nettopunkten gewonnen und nach 1 Jahr Mitgliedschaft im Golfclub war ich auf Handicap 15. Nach 2 Jahren hatte ich ein Handicap von 8 und war bereit, den Golflclub mit der 1. Mannschaft auswärts zu vertreten.

Während meiner Zeit im GC Rickenbach konnte ich eine große Anzahl von Turnieren gewinnen, unter anderem die Jugendclubmeisterschaft 2003 und 2005 und die Herrenclubmeisterschaft in den Jahren 2004, 2007 und 2009.

Im April 2010 bin ich ins „Profilager“ gewechselt und habe meine Ausbildung zum PGA Professional unter der Aufsicht von Chris Dew gestartet. Mein Handicap lag zum Beginn der Ausbildung bei 3,2.

Um für die Abschlussprüfung zugelassen zu werden, muss man während der Ausbildung einen sogenannten PAT (Spielstärkenachweis) erbringen, dieser fordert ein Endergebnis von maximal 12 über PAR für 2×18 Loch, also jeweils 6 über Par pro Runde, auf einem von der PGA festgelegten Platz in Deutschland.

Ich habe meinen ersten PAT mit einem Gesamtergebnis von 3 unter PAR über 2 Runden in Bitburg bestanden. Nach der ersten Turnierrunde mit 67 Schlägen, also 5 unter PAR, ( gleichzeitig meine persönliche Bestleistung ) folgte eine entspannte 74, also 2 über PAR, was zu einem Gesamtergebnis von 141 Schlägen geführt hat.

Mein Ziel als Pro ist es, auf jede Technik individuell einzugehen und mit den Voraussetzungen und Möglichkeiten zu arbeiten, die ein Spieler mitbringt.

MAIL: achim@golfpro-strittmatter.de

TELEFON: +49 160 8055794

ADRESSE: Golfpark Bad Säckingen, Schaffhauser Str. 121, 79713 Bad Säckingen

Golfclub Rickenbach, Hennematt 20, 79736 Rickenbach